Förderverein “Helft den Waisen- und Straβenkindern in Cajamarca – Peru” e.V.

Seit 1994 engagiert sich Vorsitzende Lita Wolberg mit weiteren Helfern für die Waisen- und Straβenkinder in ihrer Geburtsstadt Cajamarca in Peru.
 
Damit dieses Engagement auf eine noch breitere Basis gestellt werden kann, ist am 27 Januar 2002 einen Förderverein gegründet.
Der Förderverein ist unter der Nummer 858 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Nordhorn eingetragen.
 
Unterstützt werden:
 
-          Ein Waisenhaus wo Mädchen von Geburt an bis zum 18. Lebensjahr betreut werden können. Dank der Unterstützung können die Mädchen bis zum Ende ihrer Ausbildung bleiben, damit sie auf eigenen Füβen stehen können.
-         Werden männlichen Babys gefunden, werden sie in ein Heim für Jungen verlegt.
-     Da sich im Heim auch Kinder mit traumatischen Erlebnissen befinden, müssen sie psychologisch betreut werden. Auch das gehört mit zu Unterstützung des Vereins.
-          Es wird ein weiteres Project unterstützt, ein Tageskindergarten für Straβenkinder. Dort werden Kinder betreut bis sie abends wieder abgeholt werden. Es sind Kinder von Alleinerziehenden Müttern und Vätern.
Sie bekommen täglich eine warme Mahlzeit und ein Vitamingetränk.
Es ist geplant, bis 250 Kinder zu betreuen und für Notfälle einige Übernachtungsmöglichkeiten anzubieten.
 
Wenn Lita ihre Familie besucht, ist sie auch mehrmals im Waisenhaus und im Haus für Straβenkinder.
Sie seht dann, was von den Spendengeldern neu angeschafft wurde. Sie macht Fotos und berichtet darüber. Ihre Familie dort achtet darauf, dass das Geld sinnvoll ausgegeben wird.
Es wurden Artzkosten und Medikamente bezahlt, Schulbedarf und Lebensmittel angeschafft und einige Räume renoviert.
 
Die Waisen- und Straβenkinder sind noch immer auf die Hilfe des Vereins für ihren Lebensunterhalt angewiesen.